Aktive Bürger fördern Schulprojekte

Mit Geldspenden hat die Stiftung Aktive Bürger zwei Projekte gefördert. Stiftungsvorsitzende Elisabeth Hüls übergab einen Scheck über 900 Euro an Stefan Wichmann, Leiter der Herta-Lebenstein-Realschule. Die 9. Stufe plant unter dem Leitgedanken „Geschichtsunterricht vor Ort" eine Fahrt nach Auschwitz. 350 Euro spendete die Stiftung Aktive Bürger für die Aktion „Stifte machen Mädchen stark" und übernimmt damit die Materialkosten für das Projekt. Alexander, Leon und Zoe aus der 8b haben Sammelboxen für ausrangierte Füller, Textmarker und Kugelschreiber gebaut. „Zwölf Boxen sind schon unterwegs, an weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen", sagt Schulleiter Wichmann. Der Erlös kommt der Flüchtlingshilfe für syrische Mädchen zugute. FOTO MLZ

aus der Münsterland Zeitung vom 15. Mai 2018

Stiftung Aktive Bürger

Mehr über die Stiftung
erfahren Sie hier:

© 2017 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn